Archiv des Autors: Paul_

15. Historischer und kulinarischer Stadtrundgang

Presseinfo – Ankündigung 15. Stadtrundgang

Freckenhorst – Am 23. September startet der 15. Stadtrundgang der Freckenhorster Werbegemeinschaft. Bei dieser Gelegenheit kann der 500ste Teilnehmer oder die Teilnehmerin dieser erfolgreichen weil unterhaltsamen Veranstaltung geehrt. Von Anfang an war das Catering des Stiftshofes Dühlmann mit seiner Küche der Garant für eine prächtige Begleitung während des Rundganges. Der Hauptgang wird zum Ende der Veranstaltung hin immer im prächtig dekorierten Bürgerhaus gereicht (Foto). Weine aus dem Schlosskeller des Grafen von Westerholt runden auch dieses Mal den Stadtrundgang ab.

Insgesamt 6 Karten mussten nach der Ferienzeit auf die nächste Veranstaltung im Frühjahr 2017 umgebucht werden, sodass jetzt diese 6 Plätze für den 23. September in den Verkauf gehen. Interessierte melden sich bitte beim Geschäftsf. Vorsitzenden Horst Pawlowski 0170-2714961

Liebe Interessierte an der Freckenhorster Geschichte!

Die Erfolgsgeschichte der Stadtrundgänge der Werbegemeinschaft wird auch in 2016 fortgeschrieben. Der 15. Gang am 23. September statt!
Wir starten im Stiftshof pünktlich um 18.30 Uhr. Die jeweilige Tour findet auch dort wieder gegen 23.00 Uhr ihr Ende.

Unterwegs gibt es neben Wissenswertem durch den Freckenhorster Heimatfreund Friedel Rose auch kleine und schmackhafte Köstlichkeiten aus der Stiftshofküche von Hendrik Dühlmann. Alte Kirchenschätze stellt Klaus Gruhn im neuen Depot über dem Kreuzgang und/oder in der Stiftskammer vor. Getragen wird der Abend vom Vorstand der Werbegemeinschaft sowie bürgerschaftlichem Engagement guter Freckenhorster Geister. Abweichungen oder Änderungen der Route und/oder Begleitung (z.B. durch Regenwetter oder Krankheit) bleiben vorbehalten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 35 Personen beschränkt.

30. Freckenhorster Herbst

Ansturm auf Standplätze für Herbst

Der Freckenhorster Herbst wirft seine Schatten voraus: Am Samstag, 16. April, vergibt die Werbegemeinschaft die Stände für den Trödelmarkt. „An beiden Trödelmarkttagen stehen rund 700 Standplätze zur Verfügung“, sagt Frank Schroeder, der für die Platzvergabe zuständig ist.

30. Freckenhorster HerbstWie im Vorjahr auch kostet ein Standplatz pro Tag sieben Euro. Zwischen 8.30 und 9.30 Uhr haben die Anlieger der Trödelstraßen den ersten Zugriff auf die begehrten Trödelmarktplätze. Zwischen 9.30 und 12 Uhr findet eine Standvergabe an Freckenhorster Bürger statt, zwischen 12 und 13 Uhr können sich auch auswärtige Trödelfreunde um einen Standplatz bewerben. Stattfinden wird die Standvergabe bei „Graphisto“ (Kampstraße 4).

Damit die Durchfahrt gewährleistet bleibt, bittet die Werbegemeinschaft darum, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Standvergabe zu kommen oder das Auto auf dem Paulusplatz abzustellen.

30. Freckenhorster Herbst 30. Freckenhorster Herbst 30. Freckenhorster Herbst

Charivari Puppentheater “Kasper und das Boot”

Prächtige Unterhaltung mit dem Kasper

Fast 150 leuchtende Kinderaugenpaare verfolgten mit Elternpaaren und Omas und Opas im Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde den Auftritt des Kaspers vom Charivari-Kindertheater aus Münster.

Mit dieser Veranstaltung eröffnet die Freckenhorster Werbegemeinschaft Mitte März in jedem Jahr sein Jahresprogramm.

Kasper und das Boot

Kasper und das Boot

 

Freckenhorster Weihnachtsmarkt 2015

Stimmungsvoll wurde der Weihnachtsmarkt nicht zuletzt durch die Musik des Evangelischen Posaunenchores zur Eröffnung oder das Lagerfeuer, an dem sich die Kinder Stockbrote gebacken haben. Durch die Bürgermeisterwahlen im nächsten Jahr wird es wohl der letzte Freckenhorster Weihnachtsmarkt gewesen sein, den Walter als Bürgermeister offiziell eröffnen wird. Christian Murrenhoff, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, überreichte dem Bürgermeister ein Bild als Erinnerung an seine Amtszeit: „Herzlichen Dank für Ihre Verbundenheit zu Freckenhorst.“ Für die verbleibende Amtszeit wünschte Murrenhoff dem ersten Mann der Stadt einen guten „Endspurt“. Walter sicherte zu, auch in der letzten Phase seiner Amtszeit für die Bürger da zu sein: „In diesen gut zehn Monaten wird kräftig gearbeitet – auch und gerade für Freckenhorst! Das will ich Ihnen gerne versprechen.“ Beginnend mit einem heißen Glühwein am fest zum Weihnachtsmarkt gehörenden Stand des Schalkefanclubs „FC Knappen“ gingen die Ehrengäste dann eine Runde durch das Hüttendorf und besuchten die Stände der Vereine. Und die hatten weitaus mehr als nur Glühwein zum Aufwärmen zu bieten: Das Nikolaus-Collegium bot heißen Plum (Pflaumenwein mit Sahne) an, der Fanfarenzug Beeren- und Apfelglühwein.

Erstmalig vertreten auf dem Weihnachtsmarkt war ein Bündnis aus dem Eine-Welt-Kreis, dem Freundeskreis Pater Joy und der Partnerschaftsinitiative Freckenhorst- St. Etienne in Bérégadougou (Burkina Faso). Dort durften die Besucher ihr Glück versuchen, um beim Fadenziehen fair gehandelte Preise aus dem Eine-Welt-Markt zu gewinnen.

WN-Andreas Engbert

Workshop “Zukunft Werbegemeinschaft 2035”

Zum Start in die Saison (Jahresprogramm) 2015 ist der nahezu komplett angetretene Vorstand der Freckenhorster Werbegemeinschaft in der heimischen LVHS mit dem Thema “Zukunft Werbegemeinschaft 2035” in Klausur gegangen. Unter der fachmännischen Leitung des ehem. Chefs der Landvolkshochschule Hermann Flothkötter, galt es im Workshop die Fragen nach der Zukunftsfähigkeit der Werbegemeinschaft zu behandeln. Wichtige und spannende Fragen wie z.B. “Welchen Nutzen haben unsere Mitglieder von den Aktivitäten der Werbegemeinschaft” konnten gemeinsam von den aufmerksamen Zuhörern beantwortet und die neu formulierten Ziele für die zukünftige Arbeit zusammen getragen werden.

Noch vor den Sommerferien wird es einen weiteren Workshop geben, wo dann die erarbeiteten Zielvorstellungen vertieft werden sollen.

Beeindruckt gingen die Vorstandsmitglieder nach Hause und freuen sich schon jetzt auf das Wiedersehen mit Hermann Flothkötter, der zusammen mit Klaus Gruhn die öffentliche Veranstaltung mit den Bürgermeisterkandidaten
Axel Linke und Andreas Hornung am 28. Mai direkt nach der Mitgliederversammlung um 20 Uhr in der Winterhalle der LVHS moderieren wird.