Archiv

Stadtrundgänge der Werbegemeinschaft weiterhin im Trend

Die historischen und kulinarischen Stadtrundgänge der Werbegemeinschaft erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Trotz Dauerregen bis in die tiefen Abendstunden hatte der Mai-Gang (zweitletzter Freitag im Mai) wieder eine gute Resonanz. Und so wurde nicht die Frage gestellt: Fällt der Rundgang aus, sondern: Der findet doch statt?! Keiner hatte es bereut, denn alle Teilnehmer waren bis zum Ende und dem Schnaps aus dem Zinnlöffel dabei. Dann hatte es Gott sei Dank auch nicht mehr geregnet.

Für Interessierte ist das leider nicht immer ganz einfach, Karten zu erstehen. So ist der diesjährige Herbst-Gang (zweitletzter Freitag im September) leider auch schon vergriffen. Es gibt aber schon eine Nachrückerliste, sollten Teilnehmer kurzum ausfallen. Die Termine für 2018 stehen schon fest, weil es sich immer wieder um den zeitletzten Freitag im Mai (18.), bzw. im September (21.) handelt.

Erstmals war beim Stadtrundgang der Projektchor von Ulrich Grimpe am Start. Weil die Orgel als Ohrenschmaus aus den bekannten Gründen (Neubau) nicht zur Verfügung stand, hatte sich kurzerhand Ulrich Grimpe angeboten, mit seinem Projektchor in die Bresche zu springen. Ein Volltreffer war es! „Typisch Freckenhorst“ freute sich Horst Pawlowski von der Werbegemeinschaft, da steht in der Stiftstadt der eine für den anderen und macht sich den Kopf, wie man helfen könnte, – ohne gefragt zu sein.

Auch im Schloss war es wunderbar. Aufmerksam folgten die Teilnehmer den Ausführungen von Schlossherr Nikolaus von Westerholt. Die Jagdhornbläser um Markus Schräder lieferten dort professionell den musikalischen Part, wie auch am ehemaligen Bahnhof bei den Nachbarn der Bernhard Schulte Straße! Leider nicht auf dem gewohnten grünen Rasen am Pielepoggenbrunnen, sondern in der Doppelgarage der Familien Hellmann. Eine tolle Nachbarschaft, darum hatte man da den Regen längst vergessen. Köstlich dann der Besuch im festlich geschmückten Bürgerhaus, denn dort gab es wie immer den Hauptgang aus der Küche von Hendirk Dühlmann, Vater „Ted“ war dieses Mal sogar im Service! Das es auch wieder sehr informativ und unterhaltsam war, dafür war Heimatfreund Friedel Rose einmal mehr der Garant.

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leuchtende Stiftskirchen vermitteln besonderen weihnachtlichen Glanz

Freckenhorst – Die Werbegemeinschaft bereitet gerade den Weihnachtsmarkt vor, welcher am übernächsten Wochenende auf dem Stiftsmarkt stattfindet.  Dass sich die Stiftsstadt am 1. Advent wieder pünktlich in ihrem Winterkleid zeigte, ist nicht selbstverständlich. Weiterlesen

Weihnachtsmarkt 2016

Die Stiftsstadt und ihre Straßen präsentieren sich im Advent im festlichen Glanz.

Auch in diesem Jahr – am Wochenende des 3. Advents (10. – 11. Dezember) – öffnet der Weihnachtsmarkt in Freckenhorst wieder einmal zu Füßen des “westfälische Bauerndoms” seine weihnachtlich geschmückten Hütten auf dem Stiftsmarkt.

Weiterlesen

15. Historischer und kulinarischer Stadtrundgang

Presseinfo – Ankündigung 15. Stadtrundgang

Freckenhorst – Am 23. September startet der 15. Stadtrundgang der Freckenhorster Werbegemeinschaft. Bei dieser Gelegenheit kann der 500ste Teilnehmer oder die Teilnehmerin dieser erfolgreichen weil unterhaltsamen Veranstaltung geehrt. Von Anfang an war das Catering des Stiftshofes Dühlmann mit seiner Küche der Garant für eine prächtige Begleitung während des Rundganges. Der Hauptgang wird zum Ende der Veranstaltung hin immer im prächtig dekorierten Bürgerhaus gereicht (Foto). Weine aus dem Schlosskeller des Grafen von Westerholt runden auch dieses Mal den Stadtrundgang ab.

Insgesamt 6 Karten mussten nach der Ferienzeit auf die nächste Veranstaltung im Frühjahr 2017 umgebucht werden, sodass jetzt diese 6 Plätze für den 23. September in den Verkauf gehen. Interessierte melden sich bitte beim Geschäftsf. Vorsitzenden Horst Pawlowski 0170-2714961

Liebe Interessierte an der Freckenhorster Geschichte!

Die Erfolgsgeschichte der Stadtrundgänge der Werbegemeinschaft wird auch in 2016 fortgeschrieben. Der 15. Gang am 23. September statt!
Wir starten im Stiftshof pünktlich um 18.30 Uhr. Die jeweilige Tour findet auch dort wieder gegen 23.00 Uhr ihr Ende.

Unterwegs gibt es neben Wissenswertem durch den Freckenhorster Heimatfreund Friedel Rose auch kleine und schmackhafte Köstlichkeiten aus der Stiftshofküche von Hendrik Dühlmann. Alte Kirchenschätze stellt Klaus Gruhn im neuen Depot über dem Kreuzgang und/oder in der Stiftskammer vor. Getragen wird der Abend vom Vorstand der Werbegemeinschaft sowie bürgerschaftlichem Engagement guter Freckenhorster Geister. Abweichungen oder Änderungen der Route und/oder Begleitung (z.B. durch Regenwetter oder Krankheit) bleiben vorbehalten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 35 Personen beschränkt.