34. Freckenhorter Herbst 2021

Trödelmeile in abgespeckter Form
Samstag, 09. – Sonntag, 10. Oktober

  • Eröffnung mit Fassanstich auf dem Stiftsmarkt am Samstag, 09. Oktober 11:00 Uhr auf dem so genannten „Krönungsplatz“ vor der Stiftskirche.

  •  Trödelmeile in der Stadtmitte am Samstag, 09. ab 09:00 und am Sonntag 10. Oktober ab 10:00 Uhr. Nach Abwägung aller Bedenken und im Schulterschluss mit dem Ordnungsamt der Stadt Warendorf hat sich die Freckenhorster Werbegemeinschaft unter Einhaltung der 3G-Regeln (Corona-Schutzverordnung) – für die abgespeckte Durchführung der Trödelmeile entschieden.
  • Kirmes und Festzeltveranstaltungen fallen in diesem Jahr leider „Corona“ zum Opfer.

Die Trödelmeile ist die Keimzelle des Freckenhorster Herbstes.

Die Corona-Pandemie hat uns 2020 davon abgehalten, diese Tradition weiterzuführen. Nach guten Gesprächen mit der Stadtverwaltung haben wir uns entschlossen – ähnlich wie auf dem Fettmarkt in Warendorf – mit einem abgespeckten wie auf die 3G-Hygieneregeln abgestimmten Konzept aufzuwarten.
„Es wird alles ein wenig anders und wir leben noch mit dem Risiko, dass uns eine noch neuere Corona-Schutzverordnung einen Strich durch die Rechnung macht oder die weiter Situation verbessert, aber wir haben Bock auf den Trödel 2021 und möchten alles versuchen ihn durchzuführen und zu genießen“, so die Verantwortlichen der Freckenhorster Werbegemeinschaft.
Es gilt die gültige Coronaschutzverordnung!!!

Unter Beachtung der 3G Hygienevorgaben stehen ca. 300 Stände, statt 700 Stände, pro Tag zur Verfügung. Alleine an diesen Zahlen erkennt man deutlich, dass die diesjährige Trödelmeile etwas anders aussehen wird und hier auch organisatorische Veränderungen unumgänglich sind. Die Stände behalten ihre gewohnten Abmessungen, in den engeren Straßen darf nur einseitig genutzt werden.

Es wird in der Trödelmeile eine vorgegebene Laufrichtung („Einbahnstraßensystem“) eingerichtet und jeder 2. Stand (!) muss entfallen.

Die Standvergabe erfolgt seit Samstag, dem 18. September 2021. Noch bestehen weitere Buchungsangebote für den privaten Trödel, an jedem Montag und Donnerstag von 17:30 -19:00 Uhr bei Frank Schroeder – Graphisto Werbegestaltung, Kampstr. 4 in Freckenhorst (01725910540).
Jeder Haushalt erhält auf Wunsch einen Trödelplatz vor dem Haus oder in der Nähe, wenn Abstandsflächen das nicht zulassen, aber eben nur einen. Wir freuen uns auf unsere Gäste, hoffen auf einen rücksichtvollen Umgang und bedanken uns schon jetzt bei allen Helfern, Anliegern und Freunden der Trödelmeile für ihr Verständnis, ihre Hilfe und hoffen auf eine abgespeckte Trödelmeile und gelungenen Freckenhorster Herbst 2021!

Das Gelände der Trödelmeile darf – das gilt für die Trödelaktivisten wie für die Anlieger – während der Öffnungszeiten (Samstag 09:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr) nicht befahren werden. Die Versorgungsstände (Essen und Trinken) dürfen am Samstagabend bis 20:00 Uhr ihre Stände geöffnet halten.

Mit Rücksicht auf die Anlieger in der Trödelmeile darf am Freitag zwischen 19:00 bis 21:00 Uhr und am Samstag zwischen 07:00 bis 09:00 Uhr aufgebaut werden. Am Sonntagabend müssen die Stände bis 20:00 Uhr wieder abgebaut sein.

Grundlage allen Tuns in der „abgespeckten“ Trödelmeile am
09. und 10. Oktober ist das sogenannte
„Hygienekonzept“!

Kontrollen

Die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes besteht für das gesamte Veranstaltungsgelände.
Stichprobenartige Kontrolle von 3G der Kaufinteressierten ab 16 Jahren. Stichprobenartige Kontrollen werden durch einen Sicherheitsdienst durchgeführt und über einen Erfassungsbogen dokumentiert. Die Einhaltung von 3G wird den ganzen Tag über durch zwei Gruppen des Sicherheitsdienstes ISS aus Ahlen sichergestellt.
Auf dem gesamten Gelände sollte ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.

Wegeführung mit Angabe Laufrichtung!

Im gesamten Areal gibt es ein sogenanntes „Einbahnstraßensystem“ mittels gekennzeichneter Wegeführung (Angabe der Laufrichtung über Markierungen auf dem Boden) mit breiteren Laufwegen (ca. 4,00-6,00 m).

Die Trödel- wie die Versorgungsstände (Getränkewagen, Bratwurststände, Fischwagen, Eiswagen, etc.) werden untereinander mit Abstand von mind. 4,0 m einseitig oder versetzt aufgebaut.
Im gesamten Areal gibt es ein sogenanntes „Einbahnstraßensystem“ mittels gekennzeichneter Wegeführung (Angabe der Laufrichtung über Markierungen auf dem Boden) mit breiteren Laufwegen (ca. 4,00 – 6,00 m). Die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln werden durch Hinweisschilder kenntlich gemacht.
An jedem Versorgungsstand gibt es darüber hinaus zusätzliche  Hygieneregeln, wie getrennte Ein- und Ausgänge, markierte Wartebereiche oder die Möglichkeit zur Händedesinfektion. Weitere Handdesinfektionsspender befinden sich an den Eingängen des Veranstaltungsgeländes und in den Sanitäranlagen.
Die Einhaltung aller Regeln auf dem Gelände wird durch den Sicherheitsdienst kontrolliert. Personen, die nicht zur Einhaltung der Regeln bereit wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt oder der Aufenthalt verwehrt.
Die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln werden durch Hinweisschilder kenntlich gemacht.

Unterweisung / Dokumentation:

Mit der Bezahlung/Überweisung des Standgeldes erkennen die Standbetreiber die Hygieneregeln an.

Besucheranzahl:

Nach der aktuell geltenden Coronaschutzverordnung gibt es keine maximal zulässige Besucheranzahl, da dies aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht möglich ist, zu kontrollieren.

Samstag, 09. Oktober – Fassanstich auf dem Stiftsmarkt
„Krönungsplatz“

Am Samstag um 11:00 Uhr ist es wieder so weit, dann steigt der 21.  Fassanstich auf dem 34. Freckenhorster Herbst auf dem sogenannten „Krönungsplatz“ neben der Bücherei!
Seit dem Jahr 2000 wird verdienten Bürgern oder Bürgerinnen die Ehre zuteil, das erste Bierfass auf die althergebrachte Art anzustechen. Bislang ist der jeweilige Bieranstich mit folgenden Namen verbunden:
2000 August Abeck
2001 Klaus Klammer
2002 Günter Konopka
2003 Hanni Otterpohl
2004 Dieter Mevert
2005 Walter Bröckelmann/Fritz Dahlskamp
2006 Tönne Brüggemann
2007 Ulrich Rottenberg
2008 Friedrich Graf von Westerholt
2009 Poggenradweg Walgern e.V. (Anette Kreienbaum/Dieter Sternberg)
2010 Doris Schröer
2011 Georg Kesse
2012 Friedel Rose
2013 Anna Abbenhorn und Clemens Averhoff
2014 Margarete Fickermann
2015 Friedel Bortz
2016 Klaus Gruhn
2017 Karl Schmidt u. Heinz Althaus (Spielmannszug Freckenhorst e.V.)
2018 Hermann Flothkötter
2019 Elisabeth Richter
2021 Und wer schlägt in diesem Jahr das 1. Fass an?

Ist es erneut eine verdiente Freckenhorster Bürgerin oder doch wiederum ein volksnaher Mann oderein aktives Team? Das bleibt bis zum Samstag ein gut gehütetes Geheimnis. Der Fassanstich erfolgt am Samstag, 09. Oktober um 11:00 Uhr auf dem Stiftsmarkt – „Krönungsplatz“ neben der Bücherei.

Samstag, 09. Oktober ab 15:30 Uhr Dämmerschoppen auf dem Stiftsmarkt

Dämmerschoppen im Schatten der Stiftskirche mit Biergarten-Feeling am Schroeder’s und mit dem Schroeder’s-Bierwagen, „Die Frittenschmiede“, Welker Weine, Pizzeria Romantica, Süßigkeiten, Crêpes, Karussell und Schießwagen.

Sonntag, 10. Oktober ab 11:00 Uhr Bayerischer Frühschoppen auf dem Stiftsmarkt

Bayerischer Frühschoppen auf dem Stiftsmarkt mit Biergarten-Feeling am Schroeder’s mit dem Berittenen Fanfarenzug, dem Schroeder’s-Bierwagen, „Die Frittenschmiede“, Welker Weine, Pizzeria Romantica, Süßigkeiten, Crêpes, Karussell und Schießwagen.

Und in diesem Jahr einfach mit etwas mehr Abstand …
Der Firma Brandschutz- und Sicherheitstechnik Martin Sieg gilt der Dank für diese professionelle Unterstützung. So sind die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft, bzw. die Paten für die Trödel-Straßenzüge zu erreichen.
Marktleiter der Trödelmeile ist in diesem Jahr Michael Kraß, sein Vertreter ist Christian Murrenhoff.
Mit dem Auto anreisende Besucher tun gut daran, ihre PKWs auf den ausgewiesenen Parkplätzen abzustellen und den Rest per Fußmarsch zu erledigen.

Kostenlose Parkplätze:
• Landvolkshochschule (LVHS) Warendorfer Str.
• Industriegebiet Ost am Groneweg (Niehoff, ehemals Kreimer)
• Tacke-Parkplatz (Everswinkeler Str.)

Folgende Parkplätze werden bewirtschaftet:
• Gärtnerei Murrenhoff durch die freiwillige Feuerwehr
• Grundschule „Am Wörden“ durch den Spielmannszug
• die „Schlosswiesen“ am Schloss (Zufahrt über die Kuhstraße – nur möglich, wenn nicht zu nass) durch den Spielmannszug.

Die Parkgebühr beträgt 2 Euro. Die Gebühr wird in der Gärtnerei Murrenhoff, am Samstag 9-18 Uhr, Sonntag 11-16 Uhr und Montag 9-19 Uhr – während der Geschäftszeiten – ab einem Einkaufswert von 5 Euro erstattet. Die jeweilige Parkgebühr kommt zu 100% den ausführenden Vereinen und Institutionen für ihre Aufgaben zugute.

Und auch das noch ….

Vollsperrung heißt geänderte Verkehrsführung!
Freitag (19:00 Uhr) bis Sonntag (22:00 Uhr)
Warendorfer Str. ab Kuhstraße bis zur Kreuzung L 547/ L793
Umleitung über die Everswinkeler Straße, Merveldtstaße / Brückenstraße;
Für Störungen, Probleme jeglicher Art, wird wieder ein telefonischer Service-Point erreichbar sein:

0172/2302626

Fotos: Oliver Baumjohann, Freckenhorster Werbegemeinschaft